Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0002478

BUNA

Untertitel: Zeitschrift für Befreiung & Emanzipation – nicht nur in Rumänien
Verlag: Barrikade
Ort: Hamburg
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (2014) -
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] (2014), Nr.1 (Herbst)
Jg.[2] (2015), Nr.2 (Sommer)
Jg.[3] (2016), Nr.3 (Frühjahr), 4 (Herbs)
Jg.[4] (2017), Nr.5 (Sommer)
Jg.[5] (2018), Nr.6 (Sommer)
Jg.[6] (2019), keine Nr. ersch.
Jg.[7] (2020), Nr.7 (Sommer)

Erscheinungsweise: jährlich
Format: DIN A4
Bemerkungen: "Mit der BUNA soll über aktuelle Ereignisse in Rumänien informiert werden. Von einem anarchistischen und klassenkämpferischen Standpunkt aus, bieten wir weiterhin Forschungsergebnissen zur Geschichte der anarchistischen und syndikalistischen Arbeiterbewegung Rumäniens, sowie zur Geschichte des Landes Raum, präsentieren Literatur, führen Interviews und besprechen Bücher und sonstige Veröffentlichungen.
Wir sind der Auffassung, dass es höchste Zeit ist, eine Zeitschrift herauszugeben, die kritisch auf die gesellschaftlichen und politischen Gegebenheiten und Entwicklungen in Rumänien blickt und über Neuigkeiten aus dem Land zwischen Banat und Schwarzem Meer informiert. Die BUNA soll dazu dienen, genauer hinter die Kulissen zu blicken. In den meisten Medien kommt Rumänien nur als Randthema vor. Dabei nimmt das Land eine wichtige geopolitische und–strategische Rolle in den Plänen der wirtschaftlichen und politischen Eliten ein. (…) Einen weiteren Schwerpunkt legen wir auf die „Geschichte von unten“. Wir möchten Kenntnisseüber das widerständige und revolutionäre, das „bessere“ Rumänien vermitteln und Akteure aus der anarchistischen, syndikalistischen, sozialistischen Arbeiterbewegung vorstellen. Wir möchten fortschrittliche Schriftstellerinnen und Schriftsteller bekannter machen, an Ereignisse und Kämpfe erinnern und versuchen, daraus Lehren für uns heute zu ziehen. Es geht uns also um mehr, als die reine Information. Wie im Untertitel beschrieben, soll die BUNA einen Beitrag für Befreiung und Emanzipation leisten: Der Befreiung von Ausbeutung und Herrschaft sowie der Emanzipation zu einem freien, selbstbestimmten Leben in Würde. Solch ein Leben kann es nur ohne Staat, Patriarchat und Kapitalismus geben." (Über BUNA, Internet Aug. 2016: https://revistabuna.wordpress.com/eine-seite/)

ISSN: 2199-6164
Internet: https://revistabuna.wordpress.com/
Standort: BdF Berlin: Nr.1 : SIGN.: A 239; DNB Frankfurt/M.: http://d-nb.info/1054440913; SUB Hamburg; DNB Leipzig
ZDB-Ident.: 2780085-4
Literaturhinweise: Zeitschrift gegen Dracula & Co. Mit BUNA das libertäre Rumänien entdecken. - In: Direkte Aktion (2015), Nr.231
Quellen: Autopsie DadA Köln: Nr.1; Internetseiten Aug. 2016, Jan. 2017
Publikationsform: Zeitschrift
Libertärer Bezug: anarchistisch
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de