Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0002455

Gai Dao

Untertitel: einen anderen Weg gehen - Zeitung der anarchistischen Föderation (FdA-IFA)
Herausgeber: Forum deutschsprachiger Anarchistinnen und Anarchisten - Internationale des Fédérations Anarchistes (FdA-IFA)
Körperschaften: Forum deutschsprachiger Anarchistinnen und Anarchisten - Internationale des Fédérations Anarchistes (FdA-IFA)
Verlag: Selbstverlag
Ort: Offenburg
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (2011), Nr.1 -
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] (2011), Nr.1 (Jan.), 2 (Febr.), 3 (März), 4 (April), 5 (Mai), 6 (Juni), 7 (Juli), 8 (Aug.), 9 (Sept.), 10 (Okt.), 11 (Nov.), 12 (Dez.)
Jg.[2] (2012), Nr.13 (Jan.), 14 (Febr.), 15 (März), Extra (März zu M31), 16 (April), 17 (Mai), 18 (Juni), 19 (Juli), 2. Sonderausg. (Juli), 20 (Aug.), 21 (Sept.), 22 (Okt.), 23 (Nov.), 24 (Dez.), 3. Sonderausg. (Dez.)
Jg.[3] (2013), Nr.25 (Jan.), 26 (Febr.), 27 (März), 28 (April), 4. Sonderausg. (April), 29 (Mai), 5. Sonderausg. (Mai), 30 (Juni), 31 (Juli), 32 (Aug.), 33 (Sept.), Sonderausg. (Sept.), 34 (Okt.), 35 (Nov.), 36 (Dez.)
Jg.[4] (2014), Nr.37 (Jan.), 38 (Febr.), 39 (März), 40 (April), 41 (Mai), 42 (Juni), 43 (Juli), 1. Extrablatt (Juni), 44 (Aug.), 45 (Sept.), 46 (Okt., 47 (Nov.), 48 (Dez.)
Jg.[5] (2015), Nr.49 (Jan.), 50 (Febr.), 51 (März), 52 (April), Sonderausg. Buchmesse (April), 53 (Mai), 2. Extrablatt Emma Goldman (April), 54 (Juni), 55 (Juli), 8. Sonderausg. (Sommer), 56 (Aug.), 57 (Sept.), 58 (Okt.), 59 (Nov.), 60 (Dez.)
Jg.[6] (2016), Nr.61 (Jan.), 62 (Febr.), 63 (März), 64 (April), 65 (Mai), 66 (Juni), 67 (Juli), 68 (Aug.), 69 (Sept.), 70 (Okt.), 71 (Nov.), 72 (Dez.)
Jg.[7] (2017), Nr.73 (Jan.), 74 (Febr.), 75 (März), 76 (April), 77 (Mai), 78 (Juni), 79 (Juli), 80 (Aug.), 81 (Sept.), 82 (Okt.), 83 (Nov.), 84 (Dez.)
Jg.[8] (2018), Nr.85 (Jan.), 86 (Febr.), 87 (März), 88 (April), 89 (Mai), 90 (Juni), 91 (Juli), 92 (Aug.), 93 (Sept.), 94 (Okt.), 95 (Nov.), 96 (Dez.)
Jg.[9] (2019), Nr.97 (Jan.), 98 (Febr.), 99 (März), 100 (April), 101 (Mai), 102 (Juni), 103 (Juli), 104 (Sept.), 105 (Nov.)
Jg.[10] (2020), Nr.106 (Jan.), 107 (März), 108 (Mai)

Erscheinungsweise: monatlich
Preis: kostenlos
Typographie: Druck; PDF; E-Book
Format: DIN A4
Bemerkungen: "Liebe Leute,
nun ist es endlich soweit – die erste Ausgabe der 'Gaidao – einen anderen Weg gehen' ist da! Mit diesem Zeitungsprojekt versuchen wir einen weiteren Schritt zu einer anarchistischen Föderation zu gehen. Darüber hinaus hoffen wir neben Zeitungen wie der 'Graswurzelrevolution' und der 'Direkte Aktion' und Internetportalen wie 'Syndikalismus.tk' weiterführende Informationen zur aktuellen anarchistischen Bewegung geben zu können. Dabei bemühen wir uns über den Tellerrand des deutschsprachigen Raumes hinaus zu sehen – ob und wie uns das gelingen wird, hängt auch von eurer Mitarbeit ab. Gleichzeitig wollen wir perspektivisch auch Platz für theoretische Auseinandersetzungen bieten, denn immerhin sind viele unserer Gedanken schon mehr als 150 Jahre alt. Es gilt also sie an unserer alltäglichen Praxis zu prüfen und zu sehen ob sie noch Zeitgemäß sind und wie ggf. in modernisierter Anarchismus im dritten Jahrtausend (nach unserer Zeitrechnung) aussehen könnte.
Beitrage dazu werdet ihr in der Rubrik „Diskussion“ finden. Und wo wir gerade von Rubriken reden, da mochten wir euch auch gleich die anderen spezifischen Rubriken der Gaidao kurz vorstellen. Neben den Standards, wie Nachrichten, Terminen und Geschichte bieten wir euch vor allem die Rubriken„Alltag“, „Kultur und Unterhaltung“, „Das schreiben die anderen“, „A-Gruppen stellen sich vor“ und hoffentlich schon ab der nächsten Ausgabe auch die Rubrik „A-Jugend“. In der Rubrik „Alltag“ erwarten euch Rezepte, Basteltipps und anderes (un)nützliches für den Alltag. Die Rubrik „Kultur und Unterhaltung“ wird versuchen den klassischen Rahmen der Kulturbesprechung zu sprengen. Und weil nicht alle alle A-Zeitungen lesen, werden wir immer wieder einen Blick in diverse Medien werfen und euch kurze Schlaglichter aus diesen zum besten geben – und wenn alles gut lauft, so werden wir ggf. auch immer mal wieder anarchistische Perlen in nicht-anarchistischen Medien finden und euch darauf hinweisen." (Nr.1, S.2, Editorial)
Nr.1: http://gaidao.blogsport.de/images/GaidaoNr.01_01.2011.pdf
Umzug der Website im Juli 2012 von http://gaidao.blogsport.de zu http://www.fda-ifa.org/
"Online war gestern! – Gai Dào – Druckausgabe ab Januar 2013
Posted on 26. August 2012 by fdaadmin
Zur Zeit ist die Gai Dào erstrangig ein Online-Projekt. Zwar stellen wir zu jeder neuen Ausgabe spezielle Versionen bereit, mit der jede*r sich unkompliziert die Zeitschrift ausdrucken kann, aber für alle Menschen hinter diesem Projekt war eine reine Online-Zeitschrift von Anfang an nur eine Zwischenlösung. Gründe dafür gibt es viele, der Wichtigste sei dennoch erwähnt: Wir mögen einfach Zeitschriften. Aus Papier." (Internet Dez. 2012)
Siehe Redaktionsblog: https://fda-ifa.org/initative-fur-eine-druckausgabe-der-%e6%94%b9%e9%81%93-g%c7% 8ei-dao/
Editorial Nr.103:
"Ihr haltet gerade die Nummer 103 der Gai Dào in den Händen. Als wir am 1.1.2011 mit der Nummer 1 an den Start gegangen sind, hatten wir uns viel vorgenommen.
Wir wollten die Lücke schließen, die der schwarze Faden hin- terlassen hatte, wir wollten der anarchistischen Bewegung im deutschsprachigen Raum einen Ort geben, wo sie sich präsen- tieren und vorstellen kann; wir wollten mithelfen die anarchis- tischen Ideen neu und zeitgemäß zu präsentieren; wir wollten regelmäßig und pünktlich erscheinen; wir wollten einen Raum zur Diskussion und zum Austausch bieten und wir wollten den Blick über den Tellerrand hinaus (nach Europa und die ganze Welt) richten, um uns und euch über die Bewegung und ihre Kämpfe zu berichten.
Bei all dem, und obwohl die Gai Dào das Organ unserer Föde- ration, also der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen ist, wollten wir von Anfang an auch unsere Leser*innen einladen die Gai Dào selbst zu machen - entweder als Teil der Redaktion oder als Autor*in.
Nun, nach 8 Jahren kommen wir (nachdem wir in den letzten Jahren immer mal wieder einen Aufruf gestartet hatten) aber so langsam an die Grenzen unserer Kraft. Ihr habt dies daran be- merken können, das wir seit einiger Zeit nicht mehr pünktlich herauskommen.
Was uns fehlt, sind Menschen (gar nicht viele) die verlässlich und auf Dauer (1-2 Jahre) Aufgaben übernehmen. Bis wir diese Menschen gefunden haben (also, bis Ihr euch endlich bei uns gemeldet habt), werden wir die Gai Dào vorerst nur noch alle zwei Monate herausbringen."

Internet: http://www.fda-ifa.org/
Standort: BdF Berlin: Nr.1-108, 1.-2. Extra, 2. - 6. Sonderausg. (PDF) u. Screenshot der Homepage Januar 2011
ZDB-Ident.: 2773834-6
Literaturhinweise: Welchen Weg will Gai Dao anders gehen? Im Februar 2012 erschien die 14. Ausgabe der Online-Zeitschrift Gai Dao. Ein Interview. - In: Graswurzelrevolution (2012), Nr. 367, S.18
Quellen: Autopsie DadA Köln: Nr.1-108, 1.-2. Extra, 2. - 6. Sonderausg. u. Internet Januar 2011, November 2013, Febr. 2016
Publikationsform: Elektronisches Periodika, Netzpublikation, Blog; Medienkombination, PDF
Libertärer Bezug: anarchistisch
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de