Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0002451

Libertäres Bündnis Ludwigsburg

Untertitel: Her mit dem schönen Leben!
Nebentitel: (LB)2
Herausgeber: Libertäres Bündnis Ludwigsburg
Körperschaften: Libertäres Bündnis Ludwigsburg
Ort: Ludwigsburg
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: 2008, April -
Erscheinungsweise: laufend
Preis: kostenlos
Typographie: HTML
Bemerkungen: "Unser Selbstverständnis
Veröffentlicht: 2008-04-14 16:35:37, 709 mal gelesen - Keine Kommentare
Wir streben eine Welt ohne Herrschaft, Nationen und Gesetze an. Eine freie Gesellschaft und echte Demokratie ist nur durch Solidarität, Gleichheit, Selbstbestimmung und dezentrale Organisation möglich. Jede Elite und jede Konzentration von Macht führt unweigerlich zum Missbrauch der Selbigen und so zum Scheitern eines friedlichen Zusammenlebens.
Wir verstehen uns als Menschen, die nur ihrem freien Willen und der Vernunft unterworfen sind. Regeln, die nicht diejenigen beschlossen haben, die sie betreffen, lehnen wir ab.
Wir wollen die bestehende Herrschaft nicht durch eine neue ersetzen, wir wollen sie überwinden.
Anarchie bedeutet Ordnung ohne Herrschaft.
Alle Menschen sollten sich selbst organisieren und ihr Zusammenleben eigenständig und selbstverantwortlich verwirklichen. Dabei sind durchaus unterschiedliche Modelle und Ideen möglich, solange sie sich gegenseitig respektieren. Sollten Delegierte notwendig sein, so sind sie an den Beschluss der Gruppe gebunden und besitzen keine eigenständige Entscheidungsgewalt.
Beschlüsse werden nach dem Konsensprinzip getroffen.Diese Strukturierung ist von kleinen Organisationsformen problemlos auf größere übertragbar und erhält dabei die basisdemokratische Form.
Die Ausbeutung von Mensch, Tier und Umwelt lehnen wir strikt ab. Da wir die kapitalistische Gesellschaftsform als wesentliche Ursache dieser Ausbeutung erkennen, setzen wir uns für die Überwindung dieser ein.
Das Libertäre Bündnis Ludwigsburg versteht sich als Ergänzung zu den bereits existierenden Gruppen in der Region. Wir stellen dazu fest, dass eine freie Gesellschaft nicht durch Parteien oder eine elitäre Avantgarde herbeigeführt werden kann, sondern nur durch gleichberechtige Teilhabe aller Menschen am revolutionären Prozess.
Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit anderen zivilgesellschaftlichen und revolutionären Gruppierungen, lehnen jedoch grundsätzlich die Zusammenarbeit mit totalitären oder faschistischen Organisationen ab.
In diesem Sinne verstehen wir uns als Teil der sozialerevolutionären Bewegung." (Internet Okt. 2010: http://lblb.pytalhost.de/texte/unser-selbstverstaendnis.html)
Das Weblog bietet schwerpunktmäßig aktuelle Meldungen, daneben aber auch weitere Informationen in den Rubriken Termine, Projekte & Kampagnen, Texte, Downloads, Links & Tipps. Das Libertäre Bündnis Ludwigsburg ist Mitglied im Forum deutschsprachiger AnarchistInnen (FdA/IFA) und beim Anarchistischen Netzwerk Südwest. Es ist außerdem bei Twitter, Facebook und Myspace präsent.
Ende 2015 wurde das Angebot auf der neuen Internetadresse lbquadrat.org präsentiert und um Twitte und Facebook erweitert.

Internet: http://lbquadrat.org/
Standort: DadA Köln: Screenshot der Homepage Oktober 2010
Quellen: Autopsie DadA Köln: Internet Oktober 2010, November 2011, März 2017
Publikationsform: Elektronisches Periodika, Netzpublikation, Blog
Libertärer Bezug: anarchistisch
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de