Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0002422

SYNDIKALISMUS

Untertitel: Uns aus dem Elend zu erlösen, können wir nur selber tun
Nebentitel: Syndikalismus.tk (bis ca. Nov. 2011)
Verlag: Selbstverlag
Ort: o. O.
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: 2009, Juli - 2017, Okt.
Erscheinungsweise: laufend
Preis: kostenlos
Typographie: HTML
Bemerkungen: "Aktuelle Kurzdarstellung – Auch für Werbezwecke geeignet
'Uns aus dem Elend zu erlösen, können wir nur selber tun!'
Dieser unmissverständliche Satz aus der Internationalen ist die Richtschnur der Arbeit von syndikalismus.tk/anarchosyndikalismus.de.vu.
Wir informieren und berichten auf unseren Webseiten aus einem anarchosyndikalistischen Selbstverständnis heraus über alles von Interesse, um dazu beizutragen uns aus dem Elend zu erlösen. Als ArbeiterInnen, Prekäre und Erwerbslose begegnen wir täglich Ungerechtigkeiten und Elend in vielfältigen Formen und Facetten. Sei es der Kapitalismus, die Herrschaft, der Staat, das Militär, die Religion, der Nationalismus, Rassismus und Sexismus – dies alles hindert uns an einem selbstbestimmten und würdevollen Leben.
Neben der aktuellen Berichterstattung und eigenen Veröffentlichungen wollen wir möglichst umfassend über die aktuelle anarchosyndikalistische und revolutionär-syndikalistische Bewegung rund um den Globus informieren, sowie ihre Traditionen und Geschichten darstellen. Dabei grenzen wir uns von dogmatischen Positionen ebenso ab, wie von denjenigen Libertären, die den Anarchismus als Modeerscheinung behandeln und die Notwendigkeit des Klassenkampfes verleugnen.
Wenn durch unsere Webseiten Menschen mit den praktischen Vorstellungen und Ideen des Anarchosyndikalismus in Berührung kommen und sich mit ihm als Alternative zur bestehenden ungerechten kapitalistischen Gesellschaft befassen, ist das Ziel dieser Webseite erreicht.
Alles andere wird und kann nur die Praxis im Klassenkampf erbringen, bis zur Vollendung der weltweiten Sozialen Revolution.
Für selbstbestimmtes Leben und Arbeiten – 24 Stunden am Tag!" (Internet Febr. 2010: http://www.syndikalismus.tk/ Über syndikalismus.tk)
Zu dem Blog syndikalismus.tk wird von www.anarchosyndikalismus.de.vu und http://syndikalismus.wordpress.com weiter geleitet.
"Syndikalismus.tk gibt es in seiner heutigen Form seit Juli 2009. Zuvor existierte seit 2005 eine andere Seite unter dem selben Namen, die vorwiegend Texte von Interesse für Anarcho-SyndikalistInnen und klassenkämpferische AnarchistInnen veröffentlichte, darunter auch Broschüren. 2009 trat ein Wechsel der Redaktionsgruppen ein und seitdem gibt es Syndikalismus.tk als Blog mit der Möglichkeit der Interaktion." (Interview mit Syndikalismus.tk. - In: Gaidao (2011), Nr.1, S.13)
Im November 2011 ist die Internetadresse www.syndikalismus.tk nicht mehr aktiv. Die Aufnahme in archive.org wurde über die Datei robots.txt verhindert. Der Blog wird unter syndikalismus.wordpress.com weiter geführt, nur bei dem Titel fehlt das .TK.
Zum Selbstverständnis heißt es nun:
"Dieses Projekt will umfassend über die aktuelle anarcho-syndikalistische und revolutionär-syndikalistische Bewegung rund um den Globus informieren, sowie möglichst umfassend ihre Tradition und Geschichte darstellen. Über Ereignisse soll berichtet werden, in Interviews sollen Standpunkte und Entwicklungen erläutert werden. Dabei grenzt sich syndikalismus.tk von dogmatischen Positionen ebenso ab, wie von denjenigen Libertären, die den Anarchismus als Modeerscheinung behandeln und den Klassenkampf verleugnen. [...]" https://syndikalismus.wordpress.com/about/ - abgerufen März 2017
Letzter Eintrag vom 29.10.2017 (Stand Juli 2019).

Internet: http://syndikalismus.wordpress.com
Standort: DadA Köln: Screenshot der Homepage Febr. 2010
Literaturhinweise: Interview mit Syndikalismus.tk. - In: Gaidao (2011), Nr.1, S.13-14
Quellen: Autopsie DadA Köln: Internet Febr. 2010, März 2017, Juli 2019
Publikationsform: Elektronisches Periodika, Netzpublikation, Blog
Libertärer Bezug: anarchistisch; Anarcho-Syndikalismus
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de