Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0002415

LSG

Herausgeber: Libertär-Sozialistische Gruppe Bensheim
Körperschaften: Libertär-Sozialistische Gruppe (LSG), Bensheim
Verlag: Selbstverlag
Ort: Bensheim
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: 2009, Dez. - 2011, Jan.
Erscheinungsweise: laufend
Preis: kostenlos
Typographie: HTML
Vorgänger: http://ljbs.spacequadrat.de/
Bemerkungen: Auf der Homepage der LSG werden seit Dezember 2009 aktuelle Informationen veröffentlicht (bis Febr. 2010 insgesamt 5 Meldungen), die auch per RSS abonniert werden können. Neben einem Kontaktformular gibt es noch eine Linkliste.
Vorgänger war offensichtlich die Website lsg unter http://ljbs.spacequadrat.de/. Die gegenwärtig (Febr. 2010) nicht mehr voll funktionsfähige Homepage präsentiert als aktuellste Meldung eine Information vom September 2009. Die Meldungen im Archiv können nicht mehr aufgerufen werden. Die Rubrik Info enthält den folgenden Text zum Selbstverständnis der Gruppe:
"Libertär und sozialistisch
[...]
Die libertär-sozialistische Gruppe ist eine anarchistische Diskussions- und Aktionsplattform. Wir setzen uns für eine herrschaftslose, solidarische Gesellschaft ein.
Macht & Unterdrückung
Macht bedeutet immer Unterdrückung: Wenn jemand ein Befehl erteilt, wird denen, die diesen Befehl ausführen müssen, die Freiheit geraubt selber zu entscheiden. Der Staat ist ein Konstrukt der Herrschenden, um ihre Herrschaft zu erhalten und so die Unterdrückung der breiten Bevölkerung zu garantieren.
Wir wollen dieses jetzige System durch ein grundlegend anderes ersetzen. Es geht uns darum, dass die Menschen sich selber organisieren und lernen sich als Subjekte zu verhalten, die das Recht auf eine eigene Meinung haben. Zu diesem Zweck wollen wir durch Kulturarbeit (Flyer, Konzerte, Demonstrationen, etc.) einen bewussten Umgang mit der gegenwärtigen Situation der Gesellschaft verbreiten.
Diese Gesellschaft ist jedoch nur eine Utopie, wir wollen nach ihr streben, dabei aber nicht die Realität aus den Augen verlieren. Auch kleine Verbesserungen sind es wert für sie zu kämpfen. Deswegen unterstützen wir Selbstorganisation in allen Lebensbereichen: Gewerkschaften, Schulstreiks, Kollektive, etc.
Nation & Rasse
Um die Menschen dumm zu halten, wird ihnen eingeredet, dass andere Ausgebeutete an ihrem Elend schuld sind. Zu diesem Zweck werden Begriffe wie „Nation“ und „Rasse“ konstruiert. Nur wer kein ausreichendes Selbstbewusstsein hat, braucht diese Konstrukte, um die eigene Lage in ausreichendem Maße zu verleumden. Tatsächlich verlaufen die Grenzen nie zwischen Ländern, sondern zwischen Oben und Unten.
Kapitalismus
Kapitalismus ist nichts anderes, als der systematische Raub an der arbeitenden Bevölkerung. Den Leuten wird vorgehalten, dass sie frei wären, eigentlich haben sie aber nur die Möglichkeit zu arbeiten. Und zwar für einen Bruchteil von dem Wohlstand, den sie produzieren. Den Löwenanteil (der sogenannte Mehrwert) erhalten die nichtarbeitenden Kapitalisten, die die Mittel zur Produktion (Fabriken, Kapital) besitzen und ihren eigenen Wohlstand vergrößern, ohne je dafür arbeiten zu müssen. Produktion in Selbstorganisation bedeutet, dass die Arbeiter entscheiden wie sie produzieren und was sie produzieren und dass sie den gesamten Wohlstand genießen können, den sie erarbeitet haben.
Was tun?
Wir propagieren direkte Aktion, Streik und Boykott als legitime Mittel der Bevölkerung sich von der Herrschaft einiger Weniger zu befreien. Um erfolgreich zu sein, müssen wir uns organisieren!
Also wenn du kein Bock mehr auf die tägliche Hetze in der Schule oder auf der Arbeit hast und du, genauso wie wir, was dagegen tun willst, dann mach mit oder gründe eigene Zusammenschlüsse. Nur gemeinsam sind wir stark!" (Internet Febr. 2010: http://ljbs.spacequadrat.de/info) Der Text kann auch als PDF-Flyer heruntergeladen werden.
Von der Gruppe wird auch die Zeitschrift "Anschlag" herausgegeben, siehe http://anschlag.blogsport.de/.
Letzter Eintrag unter News: Januar 2011 (nur wenige Einträge). Die URL http://www.lsg-lsj.tk/ ist im April 2012 nicht mehr aktiv.

Standort: DadA Köln: Screenshot der Homepage Febr. 2010
Quellen: Autopsie DadA Köln: Internet Febr. 2010, Febr. 2011, Juli 2011, April 2012
Publikationsform: Elektronisches Periodika, Netzpublikation, Internetseite
Libertärer Bezug: anarchistisch
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de