Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0002372

Anarchistische Umtriebe Augsburg

Ort: Augsburg
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: 2008 - 2013, Mai
Erscheinungsweise: laufend
Typographie: HTML
Bemerkungen: "Wir über uns
Selbstverständnis des Ak AUA
zunächst einmal zum Verständnis und zur Definition des Namens
Ak bedeutet Arbeitskreis, die in unserem Falle eine Art Abspaltung der Ray-a (radical antifascist youth auxburg) darstellt. Mensch wollte sich klar vom linken Ideologiemischmasch, der leider in Ray-a gegeben ist, abgrenzen und gründete so eine Gruppe, um effektiv die eigenen Vorstellungen zu vertreten. Wir werden weiterhin mit Ray-a zusammenarbeiten, sehen uns jedoch als selbständig arbeitende Gruppierung.
'AUA' bedeutet 'Anarchistische Umtriebe Auxburg' und versteht sich – schon vom Namen her ersichtlich – als anarchistisch. Dies bedeutet eine klare Abgrenzung zum linken Vorstellungswirrwarr. [...] Unser höchstes Ziel ist es, eine radikale und zugleich soziale Änderung der aktuellen Gesellschaft herbeizuführen. Wir sehen die Demokratie nicht als eine Lösung an, da sie übersetzt „Herrschaft des Volks“ bedeutet. Wir dagegen vertreten die Meinung, dass jegliche Herrschaft zu negieren ist, da immer irgendein Teil von Privilegierten einen größeren Teil der Macht als andere besitzt. Somit ist die 'Anarchie', also das 'Fehlen von Herrschaft' das einzig richtige, da so jedes Individuum gleich viel Macht, nämlich gar keine besitzt. Nur so kann die wirkliche Gleichheit aller Menschen verwirklicht werden.
Soviel zur Definition des Namens.
Nun zur Arbeit der Gruppe
In den letzten Jahren wurde zuwenig von linker Seite unternommen, um die Gesellschaft auf die eigenen Ansichten aufmerksam zu machen. Wir kündigen somit an, die eigenen Wertevorstellungen in die Öffentlichkeit zu tragen und somit die linke Szene in Augsburg zu stärken. Dies kann nur durch kontinuierliche Arbeit erreicht werden. Wir werden weiterhin mit den örtlichen Antifagruppen zusammenarbeiten, da erfahrungsgemäß Bündnisarbeit effektiver ist, als isoliert zu arbeiten.
[...]
Wir sind der Meinung, dass unsere politische Arbeit nicht nur darauf abzielen sollte, andere Menschen von unseren sozialenÄnderungen zu überzeugen, sondern sie auch auf die Position des Systems aufmerksam zu machen. Denn nur wenn die Gesellschaft über die unsozialen Aktivitäten des Staates und seiner Machtmittel aufgeklärt wird, wird sie offen für Neues, also für revolutionäre Ansichten.
Wir führen also einen beständigen Kampf gegen das herrschende System mit all seinen Erscheinungen wie Patriarchat, Kapitalismus, Herrschaft, Nationalismus/Faschismus, Religiösen Extrema, Eigentum, etc." (Internet Januar 2010: http://akaua.blogsport.de/texte-utopien/wir-ueber-uns/)
Febr. 2016: Letzter Eintrag vom 6.5.2013

Internet: http://akaua.blogsport.de/
Standort: DadA Köln: Screenshot der Homepage Jan. 2010
Quellen: Autopsie DadA Köln: Januar 2010, Juli 2011, April 2012, Febr. 2016
Publikationsform: Elektronisches Periodika, Netzpublikation, Blog
Libertärer Bezug: anarchistisch
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de