Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0002360

anarchia dd

Untertitel: Anarchistische Plattform für DD und Umgebung; Kommunikationsplattform für Dresden und Umgebung (2011)
Ort: Dresden
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: 2008, Aug. - 2011, Juni
Erscheinungsweise: laufend
Typographie: HTML
Rubriken: (Anti-)Kapitalismus (9); (Buch-)Empfehlungen (7); (libertäre) Bildung (8); 13. Februar (8); Anarchismus (35); Antifaschismus (41); Antimilitarismus (6); Antisemitismus (1); Freiräume (31); Kunst: Geschriebenes (22); Kunst: Grafiken/ Bilder (6); Mikro-Philosophie (6); Mobi und Werbung (9); Polyamorie (2); Repression (2); Spassguerilla (4); Tierrecht (5); Umweltschutz (2); Mit Anzahl der Beiträge
Stand 2.1.2010

Bemerkungen: "INFOS ZUM BLOG
Ein Anarchie-Blog für Dresden und Umgebung?!
Gibts hier denn hier überhaupt Anarch@s? Die Frage kann mensch sich schon manchmal stellen. Eine andere Frage wäre, was denn eigentlich „anarchistisch“ ist. Also warum verschmutzt dieser Blog denn nun eigentlich das world wide web?
Diese Seite wurde eingerichtet, weil mehrere herrschaftsfeindliche Menschen das Bedürfnis nach einer Plattform für ihre Ideen hatten. Sie soll also Platz für undogmatische politische Diskussionen, Standpunktausarbeitung, Utopien, Berichte, Nachrichten, Termine und gegenkulturelle Kunst bieten. Eine ganze Menge also.
Es liegt dabei schon in der Natur der Sache, dass nicht alle Texte hier homogen sind – das ist auch sehr gut so. Ein nettes Zitat besagt „Es gibt mindestens so viele Ideen von Anarchie wie es Menschen gibt.“ Nach diesem Prinzip wollen wir auch diese Seite gestalten.
[...]
Ihr könnt uns unter anarchiadd @ riseup.net Anfragen und Texte schicken. Außerdem werden wir euch hier auf dem Laufenden halten, wann es Treffen gibt, in denen es um Perspektiven, Inhalte, Layout usw. von Druck- und Webversion gehen soll." (Internet Januar 2010: http://anarchiadd.blogsport.de/infos-zum-blog/)
Dieser Text wurde im Dezember 2010 wie folgt geändert:
"INFOS ZUM BLOG
Anarchia Dresden ist eine Plattform zur Veröffentlichung von Informationen und Diskussionen.
Der offene Charakter des Projekts soll dadaurch gewährleistet werden, dass von interessierten Menschen jederzeit Texte an uns übermittelt werden können, um diese zu veröffentlichen. Wir behalten uns auch vor, die Texte gegebenenfalls nicht zu publizieren. Bei darüber hinaus gehendem beiderseitigem Interesse ist auch die Einrichtung eines Accounts möglich.
Der lokale Bezug der Schreibenden zu Dresden bedeutet zwar einen gewissen Schwerpunkt auf lokalen Themen, geht aber auch darüber hinaus." Stand: Dezember 2010

"anarchia dresden wird eingestellt
21. Juni 2011, in News, eingesendet von w.m.
Im August 2008 ging anarchia dresden online. Das damals erklärte Ziel war [siehe oben]
Heute, fast 3 Jahre später kann mensch eine gemischte Billanz ziehen:
Einerseits wurde die Frage nach anarchistischer Organisation mit der Entstehung des Libertären Netzwerks Dresden positiv beantwortet. [...] Auch in unserer Rolle als Einstiegsportal in politische Zusammenhänge konnten wir hier und da mal Hilfe leisten. Schließlich war anarchia in brenzligen Situationen, wie den Hausbesetzungen 2009 als Berichterstatter*in zur Stelle und leistete damit einen Beitrag zur Aktionsfähigkeit der Dresdner Bewegung.
Andrerseits scheiterten wir auch all zu oft an den Ansprüchen diverser Redakteur*innen, so waren längere theoretische Artikel leider eher die Seltenheit, viele Hintergrundreportagen wurden auf den St.-Nimmerleins-Tag verschoben, die Einrichtung einer Hintergrundtextsammlung wurde nie realisiert. Das Konzept eines Mediums, dass von verschiedensten Autor*innen und Einsendungen lebt, ging nicht auf und wirklich inhaltliche Beiträge blieben meist undiskutiert. Dafür hatte die Seite immer wieder mit polemischen und unqualifizierten Kommentaren zu kämpfen, die sie für viele Interessierte unattraktiv machten. Darüber hinaus herrschte in der Redaktion schon bald keine Einigkeit mehr über das Format (Newsseite, Blog) und die politische Ausrichtung (anarchistisch, allg. linksradikal, nur antifaschistisch) des Projekts.
Wir haben den Eindruck, dass das Projekt aus folgenden Gründen überflüssig geworden ist:
• anarchistische Nachrichten und Erklärungen werden genauso auf der Seite des Libertären Netzwerks Dresden publiziert
• allgemeine Dresden News werden ebenfalls dort und auf addn.me veröffentlicht
• die Ankündigung von Terminen übernimmt das Terminal besser als diese Seite
• als Info-Website für neue Interessierte ist das Blog-Format wenig tauglich und zu unübersichtlich, hier sollten besser bestehende Seiten ergänzt und beworben werden
Die noch vorhandenen Teile der Redaktion haben sich daher zu folgendem Vorgehen entschlossen:
anarchia wird eingestellt, d.h. alle Schreibberechtigungen werden aufgehoben. Die Seite bleibt zu Dokumentationszwecken erhalten. Sollte sich nach einiger Zeit eine Gruppe von Menschen finden, die die Seite mit neuem Konzept weiterbetreuen möchte, so kann eine Re-Aktivierung durch einen Kontakt beim Libertären Netzwerk Dresden erwirkt werden. [...]
Wir bedanken uns für fast 3 Jahre lesen, zuarbeiten und Solidarität"

Internet: http://anarchiadd.blogsport.de
Standort: DadA Köln: Screenshot der Homepage Jan. 2010
Quellen: Autopsie DadA Köln: Internet Januar 2010, Juli 2011
Publikationsform: Elektronisches Periodika, Netzpublikation, Blog
Libertärer Bezug: anarchistisch
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de