Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0002135

REBELLION

Untertitel: Feuille d'agitation de l'Organisation Socialiste Libertaire (OSL), Flugschrift des 'Büros gegen finstere Zeiten'; Feuille d'agitation de l'Organisation Socialiste Libertaire (OSL), Flugschrift von Libertäre Koordination FAUCH-OSL/BE (Nr.15)
Herausgeber: Organisation Socialiste Libertaire (OSL) u. Büro gegen finstere Zeiten
Körperschaften: Organisation Socialiste Libertaire (OSL) u. Büro gegen finstere Zeiten
Verlag: Selbstverlag
Druck: Commune Autonome, Biel
Ort: Biel
Land: Schweiz
Sprache: zweisprachig: deutsch / französisch
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (1997) - Jg.15 (20111), 46 Nrn.
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] (1997), Nr.1 (Sept.), 2 (Okt.)
Jg.[2] (1998), Nr.3 (Febr.), 4 (Sept.), 5 (Dez.)
Jg.[3] (1999), Nr.6 (Mai), 7 (Okt.), 8 (Dez.)
Jg.[4] (2000), Nr.9 (Jan.), 10 (Febr./März), 11 (20.4.), 12 (16.6.), 13 (25.8.), 14 (3.11.)
Jg.[5] (2001), Nr.15 (19.1.), 16 (1.3.), 17 (1.5.), 18 (8.6.), 19 (8.6. [15.9.])
Jg.[6] (2002), Nr.20 (25.1.), 21 (25.4.), 22 (14.9.)
Jg.[7] (2003), Nr.23 (10.1.), 24 (1.5.), 25 (8.9.)
Jg.[8] (2004), Nr.26 (10.1.), 27 (8.3.), 28 (23.4.), 29 (17.9.), 30 (29.10.)
Jg.[9] (2005), Nr.31 (15.1.), 32 (12.3.), 33 (17.6.), 34 (15.10.)
Jg.[10] (2006), Nr.35 (1.4.), 36 (1.5.), 37 (17.6.), 38 (18.9.)
Jg.[11] (2007), Nr.39 (5.10.), 40 (7.12.)
Jg.[12] (2008), Nr.41 (1.5.)
Jg.[13] (2009), Nr.42 (23.1.), 43 (1.5.), 44, 45 (15.10.)
Jg.[14] (2010), keine Ausg.
Jg.[15] (2011), Nr.46 (1.5.)

Erscheinungsweise: zweimonatlich
Auflage: 3000
Preis: kostenlos, 30,- Fr. (Jahresabo, 2000)
Typographie: Offset
Format: DIN A3, 4 S.
Rubriken: Kurznachrichten
Beilagen: Drogenpolitisches Manifest der SIKB u.a.; Strategie für Anarchie? Provozierende Statements und Vorschläge für eine notwendige Debatte (REBELLION-Dossier, in Nr.32); Malatesta, Errico: Anarchismus und Gewalt (REBELLION-Dossier)
Vorgänger: Confrontations: revue de l' Organisation Sozialiste Libertaire (frz., 4 mal jährlich)
Bemerkungen: "Editorial
Nach den üblichen 'Kinderkrankheiten' ist unser Projekt, einen anarchistischen Standpunkt zu den aktuellen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen zum Ausdruck zu bringen, in seiner Form wie in seinen Strukturen ausgereift. Zur Zeit haben die meisten 'linken' politischen Strömungen jegliche antikapitalistische Perspektive aufgegeben. Sie haben sich damit abgefunden, die Marktwirtschaft 'sozialer' gestalten zu wollen. Angesichts dieser Tatsache ist es wichtiger denn je, eine radikale und libertäre Kritik an Herrschaft und Ausbeutung zu formulieren. Für uns soll diese Kritik in den realen Kämpfen verankert sein, die täglich in den verschiedenen Regionen des Landes stattfinden, aber oft keine medienmässige Beachtung finden, wie die neueste 14'000er Demonstration der Beamten in Lausanne, die von der deutschweizer Presse weitgehend ignoriert worden ist! Auf dem Hintergrund der immer brutaleren Offensive der Herrschenden gegen die Bevölkerung im Süden, gegen die Lohnabhängigen, gegen die Frauen, gegen die Ausgegrenzten, gegen die Arbeitslosen und JobberInnen, gegen die Jugendlichen... wollen wir die Ansätze von Widerstand, von Organisation an der Basis und von Befreiung aufzeigen, in denen sich die Konturen einer herrschafts- und ausbeutungsfreien Welt abzeichnen, eine gerechte und freie Welt!" (Rebellion, Nr.9, S.1)
"Rebellion will regelmäßig (zirka 6 mal pro Jahr) erscheinen und eine klar anarchistische Position gegenüber aktuellen Themen anbieten. In den Artikeln wollen wir uns nicht auf die Darstellung von Missständen beschränken, sondern es soll auch auf konkrete, libertäre Formen des Widerstandes hingewiesen werden. Frauenkampf und Klassenkampf sowie Drogenpolitik, Flüchtlingspolitik und Antifaschismus gehören zu den wichtigsten Themen unserer Agitationsschrift. [...]
Ein zentraler Bestandteil des Konzeptes ist auch die Zweisprachigkeit französisch/deutsch: 'Röstigrabenmentalität' hat keinen Platz in unserer antinationalistischen Gesinnung." (Rebellion. - In: Aktion <Zürich> (2000), Nr.3, S.5)
Die Zeitschrift wurde offensichtlich mit der Nummer 46 aus 2011 eingestellt. Auf der Archivseite http://rebellion-osl.ch/index.php/archives/rebellion-national können die Ausgaben 1-7, 9-12, 14-16, 18-20, 22-23, 25-27, 34-38 als PDF heruntergeladen werden. Dort ist die Zeitschrift bis Nr.46 verzeichnet.

Internet: http://rebellion-osl.ch/index.php/archives/rebellion-national
Standort: BdF Berlin: Nr.2 : SIGN.: A 156 u. 1-7, 9-12, 14-16, 18-20, 22-23, 25-27, 34-38 als PDF; TtE Köln: Nr.1-43, 45-46 (teilweise PDF)
ZDB-Ident.: 2305399-9
Literaturhinweise: Manifest OSL. [o.O.], 1993. 16 S.; Rebellion. - In: Aktion <Zürich> (2000), Nr.3, S.5
Quellen: Autopsie DadA Köln: Nr.1-7, 9-43, 45-46; Schreiben vom 3.4.2000 an DadA Köln; eMail vom 21.01.2001 an DadA Köln
Publikationsform: Zeitschrift, Medienkombination, PDF
Libertärer Bezug: anarchistisch; Anarcho-Syndikalismus
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de