Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0002133

Rundbrief der Mauthner Gesellschaft

Einzeltitel: Nr.1: Sprachlogik
Nr.2: Un-Gleichheit
Nr.3: Maske der Gewalt
Nr.4: Kontrollausschuß für Abstraktion
Nr.5: Organisation des Wahnsinns
Nr.6: Sprachrelativismus
Nr.7: Die Abstraktionsebenen
Nr.8: Naiver Realismus

Herausgeber: Werner Petschko
Redaktion: Werner Petschko
Körperschaften: Mauthner Gesellschaft / Verein der Sprachkritiker
Verlag: grundRiss-verlag
Druck: Selbstdruck/Computer
Ort: Penzberg
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (1998) - Jg.2 (1999), Nr.8 (?)
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] (1998), Nr.1 - 4 (20.4.)
Jg.[2] (1999), Nr.5 (20.5.), 6 (22.7.), 7 (19.9.), 8 (4.11.)

Erscheinungsweise: viertel - halbjährlich
Auflage: nach Anforderung
Preis: kostenlos (Internet); DM 2.- + 1,50 Porto (Papier)
Typographie: HTML, Computerausdruck auf Wunsch
Format: DIN A5
Vorgänger: Geist der Revolte
Bemerkungen: "Das angebotene Material soll für eine erkenntnistheoretisch orientierte Sprachkritik interessieren, die unserer Meinung nach eine effektive Methode zur Herstellung von "KLARHEIT" in den Beziehungen der Menschen bietet und damit erheblich zur Verbesserung der gesellschaftlichen Verhältnisse beitragen könnte.
Besonders dogmatische Verabsolutierungen ideologischer Positionen führen immer wieder zu Auseinandersetzungen, die aufgrund mangelnder Lösungs- und Erkenntnismöglichkeiten oft gewaltsam ausgetragen werden und auf staatlicher Ebene "Kriege" heißen. Erkenntnistheoretische Sprachkritik bietet, als theoretischer Ansatz, die Möglichkeit ungerechtfertigte Verallgemeinerungsansprüche in Frage zu stellen. Als angewandte Kommunikationsmethode entwickelt sprachkritisches Denken das Verständnis anderer, aber auch unser Selbstverständnis. Angewandte Sprachkritik fördert so die Fruchtbarkeit von Diskussionen und erweitert das Spektrum an intellektueller Selbstbestimmung." (Selbstdarstellung nach eMail an DadA Köln vom 11.02.2000)
Seit 2004 ist die Wevsite http://www.mauthner-gesellschaft.de/ nicht mehr online. Die Suche nach dem verbleib der Seiten wird dokumentiert unter: http://www.hyperkommunikation.ch/sachen/mauthner_gesellschaft.htm

Beiträger: Werner Petschko
Standort: BdF Berlin: Archiv DadA Köln: Nr.1-8
Quellen: Autopsie DadA Köln: Nr.1-8; eMail an DadA Köln vom 11.02.2000
Publikationsform: Zeitschrift
Libertärer Bezug: Individualanarchisten; anarchistisch
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de