Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0001070

VON UNGE

Untertitel: Kölsches Blatt
Nebentitel: VUN UNGE (So zusätzlich ab Nr.19, da nicht ganz klar, ob "von" oder "vun" richtiges Kölsch ist.)
Herausgeber: Gefangeneninitiative Köln; Verein "von unge" (ab Nr.11)
Redaktion: Presserechtlich verantwortlich: Gerhard Linner
Körperschaften: Gefangeneninitiative, Köln; Verein "von unge", Köln
Verlag: Selbstverlag, ab Nr.11: Gefangeneninitiative Köln e.V.
Druck: Neuer Weg Verlag und Druck GmbH, Essen (ab Nr.11) u.a.
Ort: Köln
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (1992) - Jg.7 (1998), Nr.66
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] (1992), Nr.[1] (Juli), [2] (Aug.), [3] [Sept.], [4] (Okt.), [5] (Nov.), [6] (Dez.)
Jg.[2] (1993), [7] (Jan.), [8] (Feb.), [9] (März), [10] (Apr.), [11] (Mai), [12] (Jun.), [13] (Jul.), [14] (Aug.), [15] (Sep.), [16] (Okt.), [17] (Nov.), [18] (Dez.)
Jg.3 (1994), Nr.19 (12/93) [Jan.], 19 (2/94) (Febr.), 20 (März), 21 (April), 22 (Mai), 23 (Juni), 24 (Juli), 25 (Sept., 8/9), 26 (Okt.), 27 (Nov.), 28 (Dez.)
Jg.4 (1995), Nr.29 (Jan.), 30 (Febr.), 31 (März), 32 (April), 33 (Mai), 34 (Jun.), 35 (Jul.), 36 (Aug.), 37 (Sept.), 38 (Okt.), 39 (Nov.), 40 (Dez.)
Jg.5 (1996), Nr.41 (Jan.) - 52 (Dez.)
Jg.6 (1997), Nr.53 (Jan.) - 65 (Dez.)
Jg.7 (1998), Nr.66 (Jan.)

Erscheinungsweise: monatlich
Auflage: 5000 auf 10000; 20000 (1995) später bis 40000
Preis: 0,50 DM; 0,90 DM (Jun., 93)
Typographie: Offset
Format: DIN A3, ca. 12 S.
Beilagen: Arsch huh für'n Arsch. Sonderbeilage (in Nr.8 ohne Seitenzählung, 4 Seiten zwischen S.5 u. 9 beigelegt, auch einzeln verteilt);
von unge & drusse (4 Seiten für 40 Pf. in Okt. 95)

Nachfolger: nit hangeloße!
Bemerkungen: Die Zeitschrift lehnt sich in ihrer Aufmachung bewußt an den Kölner "Express" an, der ein etwas gemäßigter, regionaler Verschnitt der Bild-Zeitung ist, um genau auch diesen Leserkreis anzusprechen. Ins Leben gerufen von der anarchistischen Anti-Knast-Werkstatt der Gefangeneninitiative Köln als Zeitung von unten (auf gut kölsch: von unge), widmet sie sich ohne Theoriediskussion und vordergründigem anarchistischen Impetus den Sorgen und Nöten des Mitbürgers von nebenan. In der Selbstdarstellung wird dies wie folgt ausgedrückt:
"Für ganz hartnäckige Immis: 'von unge' heißt 'von unten'. Leider gibt es 'oben' & 'unten' in der Gesellschaft. Und wo du stehst, das bestimmt den Blickwinkel. Unserer ist im Titel festgelegt. Wer sich auch unten fühlt und nicht bloß buckelt, ist eingeladen, die Zeitung mitzumachen.
Also: Wer Ärger mit den Ämtern hat, aus der Wohnung vertrieben werden soll, im Knast oder in der Psychatrie sitzt, auf der Arbeit bloß die Knochen hinhalten soll oder sexuell angemacht wird, kann ebenso berichten wie andere, auf denen Druck 'von bove' lastet." (1992, Nov., S. 12)
Die Nummer 10 erscheint mit der Schagzeile: "Aprilsch(m)erz? nie wieder 'von unge': pleite!" als einseitiges Flugblatt.
In der Nacht vom 25. auf den 26. September 1993 wurde ein Brandanschlag gegen die Gefangeneninitiative verübt, wobei das Büro völlig ausbrannte und die angrenzende Anti-Knast-Werkstatt ebenfalls beschädigt wurde. Als Auslöser wurde die Veröffentlichung von Rechtsradikalen Kölnern mit Name und Anschrift in VON UNGE angesehen.
Mitte 1996 kam es zunächst zu Auseinandersetzungen zwischen der Redaktion und Teilen der Handverkäufer, die von unge als Obdachlosenzeitung verkauften, so der Vorwurf. Hinzu kamen finanzielle Probleme wegen ausbleibenden Zahlungen "bewegungsinterner" Initiativen. Zumal darüber hinaus die eigentliche Hauptaufgabe, den Kontakt zu halten zwischen Gefangenen und Knastgegner/innen draußen, weitgehend auf der Strecke blieb, wurde die Zeitschrift mit der Nr.66 im Januar 1998 eingestellt. Gleichzeitig wurde in der einmaligen Folgeausgabe "nit hangeloße!" vom Febr./März 1998 zum Aufbau einer ähnlichen Zeitung aufgerufen. Daraus entstand die Mitmachzeitung "kumm erus!".

Repression: Die Ausgabe August 1992 berichtet über eine Polizeiaktion gegen "von unge", bei der verschiedene Fotos beschlagnahmt wurden.
Standort: IDA Amsterdam: SIGN.: ZF 40891 id; DadA Köln: Nr.1-9, 10 (?), 11-13, 15-21, 26, 29, 32, 34, 36, 38 u. Plakat: "Brandanschlag gegen von unge" sowie Nr.0 (1998); TtE Köln: Nr.1-9, 11-26, 28-34, 37-40
ZDB-Ident.: 1289335-3
Literaturhinweise: Drücke: Zwischen, S.420-425; Gefangeneninitiative steht vor dem Ruin. Brand vernichtete ihre Räume - Keine Anzeige. - In: Kölner Stadt-Anzeiger (1993), Nr. 226 vom 28.09., S.14
Bibliographien: Drücke: Zwischen, Nr.2/439; Verzeichnis der Alternativmedien 1997/98
Quellen: Autopsie DadA Köln: Komplett
Publikationsform: Zeitschrift, Regionalzeitschrift
Libertärer Bezug: anarchistische Tendenzen
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de