Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0000902

S' Blättle

Untertitel: Stadtzeitung für Stuttgart und Umgebung
Herausgeber: Blättle-Kollektiv
Redaktion: Hendrik van Straten (v.Red.)
Druck: Eigendruck
Ort: Stuttgart
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (1974/75) - Jg.13 (1987)
Erscheinungsverlauf: Jg.1 (1974/75), Nr.0, 1 (Okt.), 2 (Nov.), 3 (Dez.)
Jg.2 (1976), Nr.4 - (?)
...
Jg.[11] (1985), Nr.? - (Dez., beschlagnahmt)
Jg.[12] (1986), Nr.110 (Jan.), 111 (Feb.), 112 (Apr.), 113 (Mai), 114 (Jun.), 115 (Jul.), 116 (Aug.), (Sept.-Nr. beschl.), 117 (Okt.), 118 (Nov.)
Jg.[13] (1987), Nr.119, 120 (Juni)

Erscheinungsweise: monatlich
Auflage: 3000
Preis: 2,50 DM (1986)
Typographie: Offset
Format: DIN A4
Bemerkungen: Die Zeitschrift begann ursprünglich als monatlich erscheinende Stadtzeitung für Stuttgart. In den 80iger Jahren wendet sie sich immer stärker autonom/militanten Themen zu.
Repression: Beschlagnahmung von Vertriebsunterlagen und Archivmaterialien am 22.10.1981 wegen Solidaritätserklärungen zum Hungerstreik im April-Heft und einer Debatta dazu in der Juli-Ausgabe. Am 13.2.1982 finden wegen der gleichen Artikel erneut beim Blättle und der Fantasia-Druckerei Durchsuchungen statt. Es wurden die am 22.10.1981 kriminalisierten Artikel als Extrablatt herausgegeben und von 250 Personen presserechtlich verantwortlich gezeichnet. Die gegen drei Betroffene eingeleiteten Ermittlungsverfahren nach § § 129a werden im Januar 1983 gegen eine Geldbuße von je 500 DM eingestellt. Im Mai 1982 wird erneut gegen drei Mitarbeiter nach § 90a ermittelt. Durchsuchungen am 10.10.1983 wegen des Artikels "Nachtrag zum EG-Gipfel" worin u.a. zur Solidarität mit allen inhaftierten Revolutionären aufgerufen und die Zusammenlegung der politischen Gefangenen in der BRD gefordert wird.
Am 17.10 1984 werden 10 Personen während einer Redaktionssitzung wegen dem Abdruck eines Bekennerschreibens in der Juli-Ausgabe festgenommen. Die Verfahren nach § § 129a werden nach zwei Wochen eingestellt.
Die Ausgaben Dezember 1985 (Nr.109) und Sept. 1986 werden beschlagnahmt ("Kleine Chronologie der Repression gegens Blättle seit '84" - In: s'Blättle (1986), Nr.118, S.3).
Nachdem im Januar 1986 Ermittlungen nach § § 129a aufgenommen wurden, stellte sich heraus, daß bereits gegen fast jede Nummer aus dem letzten halben Jahr ermittelt wurde. Darauf hin wurde die Kontaktadresse nach den Niederlanden verlegt.
Darauhin wird die Zeitschrift nur noch sporadisch und illegal in Groningen (Niederlande) herausgegeben. Die letzte Ausgabe erscheint im Juni 1987.

Reprint: Kundgebung vor dem Knast in Stammheim. Teilrepr. aus Nr.64. - In: Schwarze Texte, S.74
Standort: FES Bonn: 1.1975 - (N=2,4,8,57,60,65) : SIGN.: Z 2713; TtE Köln: 89-99, 101-118, 120 (Kopie "Der Kakteenfreund"); DBZ Stuttgart: 1975,0 - 1981,64 : SIGN.: DZ 78; LB Stuttgart: 0.1974 - : SIGN.: Zb 158
ZDB-Ident.: 133830-4
Literaturhinweise: Büteführ, S.191; Die Krise der autonomen Medien, S.4; Offener Brief in Sachen Stadtzeitung. - In: ID (1976), Nr.138/139, S.8-9; Projekt Gedächtnis, S.4; radikal 1984-1989, S.52; Rösch-Sondermann, S.44; Schwarze Texte, S.68, 70, 83-84, 132-133; 20 Jahre radikal, S.185
Bibliographien: Deutschsprachige Bibliographie der Gegenkultur, S.87; Geronimo (1990), S.166
Quellen: Autopsie DadA Köln: Nr.110-118
Publikationsform: Zeitschrift, Stadtzeitschrift
Libertärer Bezug: Autonomie; anarchistische Tendenzen
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de