Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0000734

A INFOS

Untertitel: Bulletin d'information de France, de Belgique, d'Allemagne, des Pays-Bas, de Grèce et du Portugal...; Ein multisprachiger Nachrichtenservice von, für und über AnarchistInnen (2000)
Herausgeber: Humeurs Noires - F.A. / B.P. 79 / F-59370 Mons-en-Barcoeul / France, danach Rouen; Beteiligte der A-Infos-Org-Kollektiv (2000)
Redaktion: Für Deutschland (1991):
- A.Infos (D): I-A.F.D. - c/o der Laden, Dreikönigestr. 157, D-4150 Krefeld 1 (Nr.11);
- A.Infos (D): Querbeet Laden / I-AFD, Hubertusstr. 35, D-4150 Krefeld (Nr.12/13 u. 14);
- A.Infos (D): c/o Libertäres Centrum, Essenberger Str. 100, D-47443 Moers (Nr.15ff.).
(Auch für Frankreich, Belgien, Niederlande, Griechenland und Portugal existieren jeweils eigene Redaktionen, nach Hinweise auf d. Titelseite.)

Körperschaften: Internationale Föderation der Anarchisten (IFA); FAI (Italien); Federation Anarchiste - FA (Frankreich); FLA (Argentinien); FAI (Spanien); UAB (Exil-Bulgaren); Initiative für eine Anarchistische Föderation in Deutschland (I-AFD)
Verlag: Selbstverlag
Ort: Moers; u.a.
Land: Deutschland <Bundesrepublik>; Frankreich; Belgien; Niederlande; Griechenland; Portugal; Schweiz
Sprache: französisch; deutsch; englisch
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (1990) -
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] (1990), Nr.1 - 5 (?)
Jg.[2] (1991), Nr.6 - 9/10 (Apr./Mai), 11 (Juni), 12/13 (Juli/Aug.), 14 (Sept.), 15 (Okt.), 16 (Nov.), 17 (Dez.)
Jg.[3] (1992), Nr.18 (Jan.), 19 (Feb.), 20 (März), 21 (Mai), 22 (Mai), 23 (Mai) - 27 (Okt.), 28 (Nov.), 29 (Dez.)
Jg.[4] (1993), Nr. 30/31 (Jan./Febr.) - 40 (Nov.), 41 (Dez.
Jg.[5] (1994), Nr.42 (Jan.), 43 (Febr.) - 46/47 (Mai/Juni), 48-50 (Juli-Sept.) - (?)
Jg.[6] (1995), Nr.? (ab Sept. auch als E-Mail)

Erscheinungsweise: monatlich; unregelmäßig
Preis: kostenlos
Typographie: Als Typoskript gedruckt
Format: DIN A4, durchschn. 4-6 S.; E-Mail (ab Sept. 1995, zunächst parallel zur Printausgabe)
Rubriken: Berichte aus der internationalen anarchistischen Bewegung;Ökologie und Umweltschutz, Faschismus u.a. aktuelle Themen.
Beilagen: Art et Anarchie, ne ratez pas le festival du 16 au 24 janvier 1993, Lille (A3 Blatt in Nr. 29)
Bemerkungen: Das A-Infos-Netzwerk ist aus einem Arbeitstreffen europäischer AnarchistInnen im Februar 1990 in Venlo hervorgegangen. "Die Mitglieder des Netzwerkes haben es sich zur Aufgabe gemacht, internationale Kontakte zu fördern und den gegenseitigen Informationsstand der libertären Bewegungen in den verschiedenen Ländern zu verbessern. Zu diesem Zweck publizieren sie meist in regelmäßigen Abständen Informationsbulletins, die A-INFOS, in denen sie über kulturelle, politische, soziale und wirtschaftliche Ereignisse des jeweiligen Landes berichten. In der Regel erscheinen die Bulletins sowohl in den jeweiligen Landessprachen, als auch in englischsprachigen Ausgaben und können direkt über die betreffenden Gruppen bezogen werden." (Was ist das A-INFOS Netzwer? - In: A-Kurier, Nr.82, 1995, S.9)
Die Titelseite der (dt. Ausgabe) von A-Infos enthält, häufig mehrsprachige, redaktionelle Informationen. Die Beiträge im Innenteil des zumeist 4-6seitigen Blattes sind dagegenüberwiegend in französisch u. deutsch verfaßt.
Seit August 1995 erscheinen in lockerer Folge A-Infos Extras in deutscher und englischer Sprache mit speziellen aktuellen Informationen und ab September 1995 ist das A-Infos außerdem im Internet verteten (zunächst unter derURL: http://www.global.com/TAO/ainfos.html). Das Internetprojekt hat sich zunächst eigenständig und unabhängig vom zuvor bestehenden losen Netz der Gruppen entwickelt, welche die Bulletins herausgaben und hat nur den Namen aufgegriffen. Die deutsche A-Infos Gruppe hat sich an dem Internetprojekt beteiligt und eine Zusammenführung der beiden Ansätze angestrebt. Allerdings führte das nicht dazu, dass andere Redaktionsgruppen der Printausgaben miteinstiegen, so dass beide Projekte einige Zeit parallel existierten, bis die Printausgaben nach und nach verschwanden. Eine Erklärung zur Auflösung ist nicht erschienen. Die deutsche A-Infos Gruppe hat von August 1995 an statt den Kurzmeldungen enthaltenden Bulletins "A-Infos Extras" herausgegeben. Es waren Printausgaben in deutscher und englischer Sprache. Die Ausgaben Juni bis November 1996 sind im Internet unter: http://www.nadir.org/nadir/periodika/a-infos/.
Eine kleine Geschichte der A-Infos, um 1995/1996 geschrieben, kann kann hier eingesehen werden: http://www.nadir.org/nadir/periodika/a-infos/ainfoges.html.
Ende der 90er Jahre veränderte sich dessen Selbstverständnis: Hatte es sich ursprünglich wie auch die Redaktionsgruppen der Printausgaben als anarchistisches Projekt ohne Adjektive verstanden, welches Nachrichten "von und für" alle anarchistischen Strömungen verbreiten wollte (freilich nicht "von und für" selbsternannte "Anarcho"-KapitalistInnen), so bezieht sich das Selbstverständnis des heutigen Projektes ausschließlich auf den sogenannten "sozialen Anarchismus" und grenzt sich vehement von verschiedenen anderen Strömungen ab. (Nach E-Mail vom 24.6.2008 an das Projekt DadA).
Weitere Informationen zum Projekt A-Infos:
"Häufig gestellte Fragen über das A-Infos-Projekt, A-Infos FAQ Version 2.2.de 07/07/00" (http://www.ainfos.ca/org/faq-de.html):
"1. Was ist A-Infos?
A-Infos besteht aus mehreren Mailing-Listen und Webseiten, deren Ziel es ist, Nachrichten 'von Interesse für und über AnarchistInnen' zu veröffentlichen. Diese Listen werden von den Personen gemanagt, die sich an der A-Infos-Org-Liste (siehe unten) beteiligen. [...]
6. Wie werden Nachrichten ausgewählt?
JedeR kann beim Nachrichtenservice Material einreichen. Die Mails werden an die Liste a-infos-work weitergeleitet, wo sie von eineR MitarbeiterIn des A-Infos-Org-Kollektivs gesichtet werden. Vorausgesetzt, daß die Mail Nachrichten "über oder von Interesse für AnarchistInnen" und richtig formatiert ist, wird sie für die Veröffentlichung auf der betreffenden A-Infos-Liste freigegeben. [...]
7. Wie arbeitet A-Infos?
A-Infos-Org
Das Projekt wird von den Personen gemanagt, die bei a-infos- org@lists.tao.ca eingetragen sind.
Personen, die uns bei der Arbeit beim Nachrichtenservice in irgendeiner Weise helfen möchten und die AnarchistInnen sind, d.h. deren Ziel eine klassenlose libertäre Gesellschaft ist, sind auf dieser Liste willkommen [zu den Einzelheiten siehe 'Beitritt zum Kollektiv'].
Wir setzen voraus, daß alle Mitglieder des A-Infos-Org-Kollektivs die anarchistischen Prinzipien der nicht-autoritären Selbstverwaltung, der Freien Vereinbarung und der Gegenseitigen Hilfe anerkennen. Ebenso setzen wir voraus, daß alle Mitglieder Verantwortung für sich sowie für das Kollektiv übernehmen, d.h. daß sie konstruktive Arbeit für sich und für das gemeinsame Ziel leisten. Im Projekt dürfen Mitglieder keine Vorstellungen vertreten, die nicht mit dem Anarchismus übereinstimmen oder diesem sogar entgegenstehen."
Mit E-Mail vom 22.9.2007 werden die Abonnenten auf den "12en. Jahrestag von ainfos.ca" hingewiesen. Die Zählung bezieht sich also auf 1995 als Gründungsjahr. Bis zu diesem Jahr reicht auch das Archiv von ainfos.ca zurück (http://www.ainfos.ca/ainfos_arch.html).

Internet: http://www.ainfos.ca/de
Standort: IDA Amsterdam: 1.1990 ff. : SIGN.: ZO 41527 id; BdF Berlin: Nr.27, 30/31, 40, 43, 46/47, 48-50, Ausg. Sept./Okt. 94; DadA Berlin: 1991: Nr. 9/10 (Apr./Mai), 11 (Juni), 12/13 (Juli/Aug.), 14 (Sept.), 15 (Okt.), 16 (Nov.), 17 (Dez.), 1992: Nr. 20 (März), 29 (Dez.), 1993: 30/31 (Jan./Febr.), Nr. 40 (Nov.); CIRA Lausanne: Nr. 23-25
ZDB-Ident.: 2139226-2
Literaturhinweise: A Infos. Eine europäische Kooperation stellt sich vor. Moers, 1991. 4 S. (gleichz.: A Infos, Okt. '91 ohne Zähl.); Aufruf zur Organisation! - In: Forum für libertäre Informationen (1989), Nr.22 (Umschlagseite); Blittkowsky, Ralf: Anarchie multimedial. - In: Spiegel Online Nr. 40 vom 4. Oktober 2000; Drücke: Zwischen, S.341-342; Europäisches anarchistisches Informations-Netzwerk "A-Infos". - In: graswurzelrevolution (1992), Nr.164, S.5; Linksextremismus, S.323-324
Bibliographien: Drücke: Zwischen, Nr.2/1; Verzeichnis der Alternativmedien 1997/98
Quellen: Autopsie DadA Köln: 1991: Nr. 9/10 (Apr./Mai), 11 (Juni), 12/13 (Juli/Aug.), 14 (Sept.), 15 (Okt.), 16 (Nov.), 17 (Dez.), 1992: Nr. 20 (März), 29 (Dez.), 1993: 30/31 (Jan./Febr.), Nr. 40 (Nov.); I-AFD. Wer wir sind - was wir wollen, Flugblatt, Juni 1992; E-Mail vom 24.6.2008 an das Projekt DadA
Publikationsform: Zeitschrift, Infoblatt; Elektronisches Periodika, Netzpublikation, Mailinglist
Libertärer Bezug: anarchistisch
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de