Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0000616

Info <Bremen>

Untertitel: Zeitung für den organisierten Durchbruch (Nr.12)
Redaktion: Erika Mustermann (Nr.0); A. Bernichdoch (v.Red. Nr.12)
Körperschaften: Bremer Bürgerinitiative gegen Atomanlagen (BBA-Laden), Bremen
Verlag: Selbstverlag
Druck: Eigendruck
Ort: Bremen
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (1985) - Jg.3 (1987)
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] (1985), Nr.0, [1]
Jg.[2] (1986), Nr.2 - 9 (Herbst)
Jg.[3] (1987), Nr.10, 11, 12 (Okt.) - (?)

Erscheinungsweise: unregelmäßig
Auflage: 800
Preis: 2,50 DM
Typographie: Offset
Format: DIN A4, ca. 28 S.
Beilagen: Antifaschismus in Bremen (DIN A4-Blatt in Nr.2)
Nachfolger: Bremer Kassiber
Bemerkungen: "Als Ziel der Zeitung sehen wir an, daß die verschiedenen Teilbereichsbewegungen voneinander erfahren und über die Zeitung die Möglichkeit haben, sich füreinander zu interessieren und sich gegenseitig, zB bei Aktionen, zu unterstützen. [...] Wir denken uns die Infozeitung als Sammelsurium von Beiträgen aller Art: Terminankündigungen, Betroffenenberichte, Einschätzungen, Träume, Berichte von außerhalb und und und..." (Nr. 0, S. 3)
Entsprechend erschien die Zeitschrift in der Regel zunächst mit überwiegend aktuellen Bezügen, wobei insbesondere der Kampf gegen Atomanlagen Gegenstand der Berichte war.
Im Februar 1986 erschien eine Ausgabe ohne Nummer mit dem Hinweis Neue Folge und dem Untertitel "Für eine Bewegung ohne Bewegung". Im Editorial (S.1-2) kommt der Unmut eines Teils der Redaktionsmitglieder hinsichtlich fehlender perspektivischer Diskussion und Handlungsunfähigkeit gegenüber faschistischen Tendenzen zum Ausdruck. Als wichtigste Ziele werden genannt: "Wir wollen wieder handlungsfähig werden. Wir wollen in unseren Kämpfen gegen dieses System schon die Elemente dessen, was wir als Lebensformen brauchen, entwickeln. Wir wollen nicht mehr immer von den Entwicklungen des Systems überrascht werden, so daß wir immer nur wieder reagieren. Es ist schon eine Analyse der zur Zeit vor sich gehenden Entwicklungsrichtung des Imperialismus nötig (hört sich ja gewaltig an), um von uns aus bestimmen zu können, welche Punkte wir für zentral halten.
Für diese eine Zeitung wäre das ja alles ein bißchen viel. Auch für ein örtliches Info-Blatt wäre das viel. DieÜberlegungen für ein bundesweites Infoblatt als Alternative zur taz und als dringend nötiges Instrument der Diskussion unter den ganzen autonomen Gruppen gibt uns Mut, daß es machbar ist, zu diesen und anderen Themen wieder Diskussionen zustande zu bringen und das sogenannte Loch zur Vorbereitung der nächsten Höhe zu nutzen." Auf den Folgeseiten wird unter der Überschrift "Aufruhr in der Medienlandschaft" die Diskussion um ein überregionales autonomes Infoblatt fortgeführt.
Die Nr.12 (1987) widmete sich als Schwerpunktnummer dem grundsätzlichen Verständnis der politischen Praxis autonomer Politik (Theoriepapier von Lupus, Frankfurt a.M.).

Repression: Durchsuchungen in Hamburg nach der Ausgabe vom 12.10.1987, in der ein Bekennerschreiben der Revolutionären Zellen abgedruckt wurde.
Reprint: Warum wir dem Vorsitzenden Richter des Asylsenats am Bundesverwaltungsgericht Günter Korbmacher in die Knie geschossen haben. Teilrepr. aus Ausg. vom 12.10.1987. - In: Schwarze Texte, S.101-102
Standort: AsB Bremen: Nr.00, 1/86, Febr. 86, 3-12; TtE Köln: Nr.0-2, 4, 6, 8-9 und Neue Folge Feb. 1986; DBZ Stuttgart: 1985, Nr.0, 1986, Nr.1, 9, 1987, Nr.10 : SIGN.: RZ 2961
Literaturhinweise: Schwarze Texte, S.86
Bibliographien: Drücke: Zwischen, Nr.2/208; Jenrich, Nr.156
Quellen: Autopsie DadA Köln: 0-2, 4, 6, 8-9, 12 und Neue Folge Feb. 1986
Publikationsform: Zeitschrift, Regionalzeitschrift
Libertärer Bezug: Autonomie; anarchistische Tendenzen
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de