Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0000593

Schriften zum Klassenkampf

Verlag: Trikont Verlag
Ort: München
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: ca. 1969 - 1975 (?)
Bemerkungen: Der Verlag Trikont ist 1967 aus dem Münchener SDS hervorgegangen und verlegte zunächst schwerpunktmäßig Dokumente über den antiimperialistischen Kampf in der Dritten Welt. Es erschienen Schriften von Che Guevara, Ho Chi Minh, Régis Debray, Bücher über Lateinamerika, Vietnam, Black Panther und Nordirland. Später wurde diese enge Spezialisierung des Verlagsprogramms aufgehoben. Politisch war der Trikont-Verlag den Gruppen um die WIR WOLLEN ALLES (Spontibewegung) verbunden. (Siehe "Trikont zum Zehnten! - In Der metzger (1977), Nr.27, S.29)
Die Heftreihe ist ohne Jahresangabe erschienen.

Repression: Am 29.9.1969 wurden die Geschäfts- und Wohnräume von Verlagsmitgliedern in München durchsucht.
Standort: IISG Amsterdam: Nr.9-43 (Lücken); SUB Hamburg: 9.(1969) - 43.1977 (N=10-12, 14-16, 20, 22-23, 26, 28-31, 33-34, 37-41) (27 als 2.Aufl.) : SIGN.: Einzelsignaturen
ZDB-Ident.: 1080918-1
Literaturhinweise: Körner, Klaus: Der Trikont Verlag und das 'Archiv 451'. - In: Aus dem Antiquariat (2004), Nr.2, S.101-107; Schwarze Texte, S.12, 14; Trikont. - In: WIR WOLLEN ALLES (1974), Nr.21, S.11
Publikationsform: Reihe, Heftreihe
Libertärer Bezug: Spontibewegung; anarchistische Tendenzen
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de