Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0000514

Bücher-Info

Untertitel: Info-, Nachrichten-, Vorleseblatt für Buchhändler, Buchleser und weitere Menschen
Herausgeber: von den Verlagen: Büchse der Pandora, Telgte; Verlag Freie Gesellschaft, Frankfurt a.M.; Impuls, Bremen; Karin Kramer, Berlin; Libertad, Berlin und dem Laubfrosch-Vertrieb, Karlsruhe (Nr.21)
Körperschaften: Büchse der Pandora, Telgte; Verlag Freie Gesellschaft, Frankfurt a.M.; Impuls, Bremen; Karin Kramer Verlag, Berlin; Libertad, Berlin; Laubfrosch-Vertrieb, Karlsruhe
Verlag: Karin Kramer
Ort: Berlin <West>
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (1972) - Jg.12 (1983), 27 Nrn.
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] (1972), Nr.1 (Jul./Aug.), 2 (Sep.), 3 (Nov./Dez.)
Jg.[2] (1973), Nr.4 (Jan.-Feb.), 5 (Apr./Mai), 6 (Jun./Jul.), 7 [Okt.]
Jg.[3] (1974), Nr.8 (Jan./Feb.), 9 (März), 10 (Mai), 11/12 (Dez.)
Jg.[4] (1975), Nr.13/14 (März/Apr.), 15/16
Jg.[5] (1976), Nr.17 (Jan./Feb.), 18 (Okt.)
Jg.[6] (1977), Nr.19 (Feb./März), 20 (Apr./Mai), 21 (Okt.), 22
Jg.[7] (1978), Nr.23
Jg.[8] (1979), keine Nr. ersch.
Jg.[9] (1980), Nr.24 (Feb.)
Jg.[10] [1981], Nr.25
Jg.[11] [1982], Nr.26
Jg.[12] [1983], Nr.27

Erscheinungsweise: unregelmäßig
Auflage: 5000
Preis: 0,20 - 0,40 DM
Typographie: Offset
Format: DIN A3; DIN A4
Bemerkungen: Der Karin Kramer Verlag wurde als anarchistischer Verlag in der Zeit der sog. Studentenbewegung 1968 gründeten und wird bis heute (1997) fortgeführt. Sein Programm ist insbesondere durch die Herausgabe sogenannter Klassiker des Anarchismus geprägt, es werden aber auch Texte zur aktuellen Diskussion veröffentlicht. In Nr.1 des Bücher-Infos heißt es zum Anspruch dieses Blattes: "Mit der Herausgabe dieses 'Bücher-Info' wollen wir zum einen über die Arbeit des Kramer Verlages und des Kollektiv Verlages informieren, zum anderen sollen darüber hinaus Berichte und Nachrichten erscheinen, die mittelbar und unmittelbar sowohl mit der Buchproduktion allgemein als auch mit der Praxis eines bestimmten Teiles des sozialistischen Bewegung zu tun haben. Das Hauptgewicht der Information und inhaltlichen Auseinandersetzung wird auf jenem Teil der linken Bewegung liegen, der sich undogmatisch und vom politischen Selbstverständnis dieser Gruppen her libertär, d.h. freiheitlich sozialistisch begreift, also jene Gruppen, die ihre eigenen Interessen und Bedürfnisse in allen gesellschaftlichen Bereichen durchsetzen." Neben Verlagsanzeigen wurden politische Diskussionen beispielsweise zu den §§ 88a und 130a und Protokolle aus VLB-Sitzungen (Verband Linker Buchhändler) abgedruckt. Nach einer fast zweijährigen Pause 1978/79 - das Bücher-Info war inzwischen zum Ein-Mann-Info geworden - wurde mit der Nr.24 (1980) ein neuer Versuch unternommen, das Info als Informationsforum zu erhalten. Es erschienen dann aber nur noch drei Nummern (Nr. 26-27), die schwerpunktmäßig als Verlagsprospekte des Kramer Verlages fungierten.
Standort: IISG Amsterdam: 1972 ff.; BdF Berlin: Nr.1-22, 24-27 : SIGN.: B 015; BFU Berlin: 2.1973 - 12.1983 (N=1-3, 20) : SIGN.: ZVN 520; DadA Berlin: 1.1972 - 12.1983 (N=23, 26); IGA Bochum: 1972-1977 (L); DB Frankfurt a.M.: 1.1972 - 12.1983; TtE Köln: Nr. 3, 10; CIRA Lausanne: 2-10, 13/14, 17, 19-22 : SIGN.: 534
ZDB-Ident.: 185790-3
Literaturhinweise: Bock: Geschichte des 'linken Radikalismus', S.348, Anm.408
Bibliographien: Eberlein (1996), Nr.5379; Jenrich, Nr.54; VL(L)B
Quellen: Autopsie DadA Köln: komplett
Publikationsform: Zeitschrift, Infoblatt
Libertärer Bezug: anarchistisch
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de