Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0000494

Opposition

Untertitel: Organ der Freidenker Werl (Nr.5)
Herausgeber: Freidenker, Werl
Redaktion: Giuseppe Miracco u. Matthias Gilge (Nr.3-4)
Körperschaften: Freidenker, Werl
Ort: Werl
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: Jg.[1] (1994) - ?
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] [1994], Nr.1 - (?)
Jg.[2] [1995], Nr.? - 5, 6 (?)
Jg.[3] (1996), Nr.7 (1. Mai)
Jg.[4] (1997), Nr.8

Erscheinungsweise: unregelmäßig
Auflage: 5300
Preis: 0,70 DM
Typographie: Kopie, roter Umschlag
Format: DIN A5, ca. 20 ungez. Seiten; DIN A4 (Nr.8)
Bemerkungen: "Wir wollen keine wissenschaftliche Ausführungen über dieses oder jenes abgedroschene Thema machen. Unser Ziel ist, unser Denken und unser Leben - den Anarchismus zu verbreiten. Die Opposition ist ein Propagandamittel, um mehr Menschen für den Kampf gegen den Staat, Kirche und Kapital zu gewinnen, für den Kampf um ein Leben ohne Unterdrückung und Ausbeutung." (Nr.5, S.2)
Es werden historische Texte von bekannten AnarchistInnen (z.B. Goldman, Bakunin, Kropotkin, Mackay), Berichte über anarchistische Treffen in Polen und der Bundesrepublik, Wahlboykott u.a. abgedruckt. Im Anhang werden anarchistische Broschüren zur Bestellung angeboten. Die Redaktion trat 1996 der Initiative für eine anarchistische Föderation in Deutschland (I-AFD) bei.

Standort: BdF Berlin: Nr.3-5 (Nr.4 fehlen S.3-4 u. 17-18) : SIGN.: A 214
ZDB-Ident.: 2965571-7
Literaturhinweise: Drücke: Zwischen, S.460-461
Bibliographien: Drücke: Zwischen, Nr.2/291; Kalenda 99; 20 Jahre radikal, S.193
Quellen: Autopsie DadA Köln: Nr.3-5
Publikationsform: Zeitschrift
Libertärer Bezug: Freidenkerbewegung; anarchistisch
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de