Bibliothek der Freien
Projekt der Bibliothek der Freien, Berlin
Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA
Abteilung: Periodika des Neoanarchismus
[Startseite: Titel-Liste]


DadA-Periodika, Dok.-Nr.: P2-P0000048

TOLERANZGRENZE

Ort: Wien
Land: Österreich
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (1993) - Jg.3 (1995), Nr.3 (?)
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] (1993), Nr.0 (Placebo-Nummer)
Jg.[2] (1994), 1 (April), 2 (Winter)
Jg.[3] (1995), Nr.3 (Juni) - (?)

Erscheinungsweise: unregelmäßig
Auflage: ca. 250 (Nr.0); 1000
Preis: 25,- ÖS
Typographie: Offset
Format: DIN A4, 36-60 S.
Bemerkungen: Mit dieser Zeitschrift soll die "Abschottung der Linksradikalen" aufgebrochen werden, so daß eine "Diskussionsplattform zwischen allen linksradikalen Spektren" entstehen kann (siehe Nr.0, S. 2). Die Blattmacher sehen sich damit als Teil der undogmatischen, radikalen Linken. Diese Zuordnung wurde bewußt so allgemein formuliert, um nicht einschränkend bzw. ausgrenzend zu wirken. Gleichzeitig versteht sich das Blatt als Teil der Hardcore scene, orientiert an den ursprünglichen gegenkulturellen Idealen. Mit den relativ militant erscheinenden Inhalten wird nicht die Absicht verbunden, zur Gewalt aufzurufen, es soll vielmehr ein Denkprozeß angestoßen werden, der letztlich dazu führen soll, Widerstand zu leisten. (aus einem Begleitbrief an DadA)
Standort: TtE Köln: Nr. 0-3
Literaturhinweise: Baumann, Rembert: Weiterhin liegt vieles im Unklaren, S.131-132
Quellen: Autopsie DadA Köln: Nr.0-3
Publikationsform: Zeitschrift
Libertärer Bezug: nichtanarchistisch; Linkes Umfeld; Linksradikalismus
Bearbeitungsstand: 28.07.2020 | Bearbeiter: gh

Inhalt verfügbar unter: CC BY-NC-ND 3.0 DE - Ein Projekt der Bibliothek der Freien


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: DadA-Projekt@BibliothekderFreien.de